Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Ternitz

Gründungsjahr: 1972

Marginale Spalte

SBM Schoeller Bleckmann Medizintechnik GmbH

A Bosch Packaging Technology Company

Adresse:

Pharmastr. 1
A-2630 Ternitz

Telefone: +43 2630 312 0

Fax: +43 2630 35947

Inhalt

Der Name Schoeller Bleckmann steht für eine der ältesten Industrieansiedlungen im Großraum Wien - begründet im Jahre 1844 mit der Produktion von Stahl, in weiterer Folge Edelstahl und Herstellung von Halbfabrikaten aus Edelstahl.

Die Erfolgsgeschichte von SBM Schoeller Bleckmann Medizintechnik GmbH startet im Jahr 1972 durch die Übernahme der Fa. TechnoMedica (Inhaber Dr. Kalasek, Erfinder und Patentinhaber des Dampf-Luftgemischverfahrens) und der Herstellung von Großraumsterilisatoren in Ternitz.

Im Jahre 1990 wurde mit der Privatisierung der Schoeller Bleckmann Stahlwerke begonnen und SBM als eine der ersten Firmen privatisiert. Die Folge war eine neue strategische Ausrichtung, die eine 100%ige Fokussierung auf den Pharmamarkt möglich machte.

Im Jahre 2001 wurde SBM von der Freseniusgruppe übernommen und erhielt dadurch einen weiteren Wachstumsschub.

Im Juli 2007 wurde SBM in die Robert Bosch GmbH integriert und der Zugang zum Weltmarkt durch Synergieeffekte erweitert. Durch die damit verbundene Internationalisierung wird ein kontinuierliches, gesundes Wachsen in der Zukunft ermöglicht.

Das Unternehmen bietet kundenspezifische Lösungen für verschiedenste Anwendungen und Verfahren zur Sterilisation von medizinischen Produkten und Equipment an. Je nach Equipment- und Produktanforderungen kommt das Dampf-Luftgemisch-, das Heißwasserberieselungs-, oder das Vakuum/Dampfverfahren zum Einsatz.

SBM sieht sich als ein zuverlässiger Partner für anspruchsvolle und langfristige Projekte.

Mehr als 35 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie sprechen für SBM. Das Portfolio im Bereich Sterilisation umfasst sowohl Standardmodule als auch maßgeschneiderte Lösungen für die pharmazeutische Sterilisation von Produkten und Equipment.

Sicher. Steril. SBM

99,9% Maschinenverfügbarkeit bei der Sterilisation von Kontaktlinsen

Weltweit wird jede zweite Kontaktlinse mit einer SBM-Anlage sterilisiert

• Sterilisation von radioaktiven Produkten sowie Talkumpuder

• Schüttel- oder Rotationseinrichtungen für Fettemulsionen

• Pasteurisation von Blutprodukten

• Automatische Beschickungssysteme

• Spritzen einzeln oder in Endverpackungen