Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Geschichte

  • nächste Seite

    1921

    SIG begann mit der Entwicklung und dem Bau eigener Verpackungsmaschinen.

  • nächste Seite

    1952

    Blick ins niederländische Werk in den 50er Jahren

  • nächste Seite

    1960

    Ingenieure bei Strunck

  • nächste Seite

    1991

    Die erste Eigenentwicklung in der Isolatortechnik (Festwandisolator) für Ampullen-Füll- und Verschließmaschinen kommt auf den Markt.

  • nächste Seite

    2004

    Bosch Packaging Technology bündelt sein weltweites Servicegeschäft in einem eigenen Geschäftsbereich. Bosch ist Technologielieferant und proaktiver Dienstleister.

Marginale Spalte

Firmengeschichte

Informieren Sie sich über die Firmengeschichte von Bosch und erfahren Sie, wie alles begann.

Inhalt

2015

Akquisition der Kliklok-Woodman Corp. mit Sitz in Decatur/Georgia, USA und Kliklok International Ltd. mit Sitz in Bristol, Großbritannien. Mit diesem Schritt werden zwei starke Marken Teil der Bosch Packaging Technology Familie: Während Kliklok ein weltweit bekannter Pionier für Kartonierlösungen für die Nahrungsmittelindustrie ist, hat Woodman Erfahrung in der vertikalen Verpackung mit einer starken Präsenz in Lateinamerika.


Bosch Packaging Technology und Grupo Hubapac S.A. de C.V. gründen das Joint Venture BOPATEC S.A. de C.V. in Mexiko-Stadt, Mexiko. BOPATEC vertreibt das gesamt Portfolio und Services von Bosch Packaging Technology für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie in Mexiko.


 

Gründung von Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Kenia, Afrika und Nigeria, Afrika.


Bosch Packaging Technology und Klenzaids Contamination Controls Pvt Ltd. sind als Gemeinschaftsunternehmen tätig. Das indische Unternehmen stellt Prozess-, Verpackungs- und Reinraumtechnik für die internationale Pharmaindustrie her. Bosch erwirbt 49 Prozent der Klenzaids-Anteile.


 

Übernahme von Osgood Industries Inc. in Oldsmar, Florida. Das Unternehmen entwickelt und produziert rund- und linearlaufende Maschinen und Linien, auf denen Produkte, die hohen Hygienevorschriften unterliegen, in vorgeformte Becher abgefüllt und verpackt werden. Mit dem Erwerb wird Bosch seine Position auf dem Gebiet der Flüssignahrungsmittel in Nordamerika und in weiteren Regionen weiter stärken.


2013

Die Vermögenswerte des französischen Unternehmens Tecsor Machines et Sytèmes S.A.S., aus Meyreuil in Frankreich, werden übernommen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Maschinen, die PET-Behälter herstellen und abfüllen. Diese können dann mit flüssigen und pastösen Nahrungsmitteln aufgefüllt werden.


 

2012

Erwerb von Minderheitsanteilen an Industrial Pharmaceutical Ressources (IPR) Inc. Das Unternehmen aus Bartlett, IL, USA, modernisiert und fertigt Kontroll- und Automationsprodukte sowie Prüfsysteme für pharmazeutische Anlagen.


Mit dem Zukauf von Ampack Amman in Königsbrunn, Deutschland, erweitert Bosch Packaging Technology sein Portfolio für die Abfüllung flüssiger und pastöser Lebensmittel im Segment der keimarmen und aseptischen Verarbeitung vorgefertigter Becher und Flaschen.


 

Feierliche Eröffnung des Werksneubaus in Verna im indischen Goa.


Übernahme von Eisai Machinery, dem Maschinengeschäfts von Eisai Co., Ltd. mit Sitz in Tokio, Japan. Bosch wächst damit im Bereich der Inspektionstechnologie für flüssige und trockene Pharmazeutika.


 

2011

Die Montagehalle des neuen Produktionsstandortes in Thailand wird feierlich eingeweiht.


In Chengdu, im Westen Chinas, wird ein zweiter Produktionsstandort bezogen. Produziert wird vorerst in gemieteten Räumen; Baustart für das eigene Werk ist für 2014 geplant.


 

Erwerb von zwei Tochtergesellschaften der OYSTAR Holding GmbH. Die Hüttlin GmbH mit Sitz in Schopfheim, Deutschland, fertigt Spezialanlagen zur Trocknung und Granulation, von Pulver bis zur Herstellung von Pharmazeutika. Manesty Ltd. mit Sitz in Knowsley, Großbritannien, hat sich auf Tablettenpressen und -coater spezialisiert.


2008

In der Schweiz wird die Bosch Pouch Systems AG Neuhausen gegründet.


 

Bosch übernimmt die Paal Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG, die Verpackungsmaschinen für die Sekundär- und Sammelverpackung produziert.


2007

Übernahme von Wirtschaftsgütern des Automationsspezialsten M-Tec Co. Ltd, Japan.


 

Das Bosch Packaging Technology Tochterunternehmen Sapal SA, übernimmt zum 1. November 2007 Wirtschaftsgüter der Kimaco SA. Die Transaktion umfasst den Erwerb von Gütern wie Sachanlagen und gewerbliche Schutzrechte zur Herstellung von verschiedenen Maschinentypen für das Segment Schmelzkäse.


Übernahme der Pharmatec GmbH, Dresden, und deren Tochtergesellschaft Schoeller-Bleckmann Medizintechnik GmbH, Ternitz/Österreich


 

2006

Der Bereich Bosch Lab Systems (BLS) der Robert Bosch Venture Capital GmbH, einer Tochter der Robert Bosch GmbH, wird nach Waiblingen transferiert und in den Geschäftsbereich Bosch Packaging Technology integriert. Als Teil des Produktbereichs Pharma ist die Kernkompetenz kundenspezifische Prozesse in hochflexible Automatisierungslösungen zu transferieren. Das fachübergreifende Wissen von Bosch, zum Beispiel in den Bereichen Maschinenbau, Dosier-und Messtechnik, Automatisierung und Verfahrenstechnik sowie das komplexe Zusammenspiel von Maschinenbau und Chemie macht die Hochdurchsatzforschung für Ihr Unternehmen leicht handzuhaben.


2004

Bosch Packaging Technology bündelt das Servicegeschäft in einem eigenen Geschäftsbereich. Bosch entwickelt sich vom Technologielieferanten zum proaktiven Dienstleister.


 

Mit der Übernahme der SIG pack (heute Bosch Packaging Systems AG ), die einen Minderheitsanteil hält, wird die Rotzinger AG ein Partner von Bosch. Das Unternehmen aus dem Schweizerischen Kaiseraugst ist ein führender Anbieter von Equipment "zwischen Produktion und Verpackung", also z.B. Förder- und Speichersystemen.


2003 - 2007

Mit 51 Prozent übernimmt Bosch die Mehrheitsanteile von Moeller & Devicon A/S. Die fehlenden 49 Prozent folgen in 2007. Das Unternehmen aus dem dänischen Sandved ist spezialisiert auf das Design und die Fertigung von Maschinen für die Pharma- und Medizintechnik.


 

2003

Erwerb der Klöckner Tevopharm B.V. mit Sitz in Schiedam, Niederlande. Tevopharm ist spezialisiert auf die Herstellung von horizontalen Schlauchbeutelmaschinen zur Verpackung von Schokoladen- und Riegelprodukten, Biskuits, Bonbons und Pharmaerzeugnissen.


Bosch Lab Systems (BLS) wird in Weilimdorf an der Robert Bosch Venture Capital GmbH, einer Tochter der Robert Bosch GmbH, gegründet. BLS bietet Technologien zur Hochdurchsatzforschung und Laborautomatisierung an. Die Systeme zur Hochdurchsatzformulierung (HTF) und zum Hochdurchsatzscreening (HTS) basieren auf einem modularen und skalierbaren Konzept, welches auf sämtliche Gebiete der Industrie mit Schwerpunkt auf Anlagengestaltung, Technik, Konstruktion und Software-Entwicklung abgestimmt ist. Der Bereich BLS besteht aus einem kompetenten Team aus Konstrukteuren, Technikern, Chemikern sowie Soft- und Hardwarespezialisten, welche Ihnen bei der Automatisierung Ihrer Prozesse gerne zur Hand gehen. Durch ihr interdisziplinarisches Wissen und ihre Erfahrung, können sie einfachste Lösungen für allgemein bekannte und kundenspezifische Probleme anbieten.


 

2002

Der Geschäftsbereich wird von „Bosch Verpackungstechnik“ in Bosch Packaging Technology umbenannt.


Gründung von Valicare in Frankfurt/M. als 100%ige Tochterfirma der Robert Bosch GmbH. Valicare ist ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich Qualifizierung und Validierung von Produktions- und Laborequipment für die pharmazeutische und Life Science Industrien.


 

Die Makat Candy Technology GmbH in Dierdorf wird Teil der Bosch-Familie. Gegründet 1929, fertigt das Unternehmen Maschinen für die Produktion von Gummitieren, Bonbons, Pralinen, Schokolade, Fondant und anderen Süßwaren in den verschiedensten Formen, Größen, Farben und Geschmacksrichtungen.


2001

Der chinesische Standort in Hangzhou nimmt seine Tätigkeiten auf. Mit nur 14 Mitarbeitern liegt der Fokus zunächst auf Kapselfüllmaschinen.


 

1997

Übernahme von Togum/Comeck in Reichstett (Frankreich). Das Unternehmen hat sich auf Prozesstechnologie für Kaugummi spezialisiert.


1995

Mit einer Geschäftsstelle in Bangalore beginnt Bosch 1995 seine Aktivitäten auf dem indischen Subkontinent.


 

Die Übernahme der TL Systems Corporation in Minneapolis (USA) ergänzt das Bosch-Portfolio im Bereich der Abfüllung flüssiger Pharmazeutika.


1983

Der Geschäftsbereich bezieht den Neubau in Waiblingen, welcher bis heute Firmensitz von Bosch Packaging Technology ist.


 

1982

Gründung der Bosch Packaging Technology K.K., Tokio, Japan – damit verstärken wir unsere Aktivitäten in Japan mit einem eigenen Produktionsstandort.


1974

Aus dem Produktbereich „Verpackungsmaschinen“ wird ein eigener Bosch-Geschäftsbereich.


 

1973-1984

Schrittweise Integration der in Köln gegründeten Firma H. Strunck + Co. mit Sitz in Köln und Crailsheim. Ihre erste Kompaktanlage zum kontinuierlichen Reinigen, Sterilisieren, Füllen und Verschließen von Ampullen ist ein Meilenstein.


1973

Der Produktbereich Robert Bosch Verpackungsmaschinen GmbH wird gegründet.


 

1970

Einstieg in den Bereich der trockenen pharmazeutischen Erzeugnisse: Die Höfliger + Karg KG in Waiblingen wird Teil der Bosch-Familie. Das 1945 gegründete Unternehmen hat sich in den 60er Jahren zunehmend auf Abfüll- und Wiegetechnik für den Pharmazie-Sektor spezialisiert.


1969-1977

Schrittweiser Erwerb der Hesser AG in Stuttgart-Bad Cannstatt. 1861 als Firma Geiger & Hesser gegründet, stellt sie die Wiege des deutschen Verpackungsmaschinenbaus dar. Mit der Übernahme vereint Bosch Packaging Technology im Jahr 2011 150 Jahre Verpackungsgeschichte unter einem Dach.


 

1966

Bosch erwirbt die Hamac-Hansella GmbH in Viersen. Das Unternehmen fertigt Prozessmaschinen für Bonbons sowie Schlauchbeutelmaschinen für Fleisch, Fisch und Käse. Mit der Hamac-Hansella GmbH gehören nun Produktionsstätten mit etwa 750 Mitarbeitern in Viersen und Weert (Niederlande) zu Bosch.


1964

Am 1. September übernimmt Bosch die 1912 gegründete Höller GmbH in Bergisch Gladbach.


 

1963

Die Bosch-Tochterfirma Eugen Bauer GmbH übernimmt die Erich Wetzel Verpackungsmaschinen GmbH in Karlsruhe.