Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

BDS 0116 / 6000

BDS 0116 / 6000

Wäge-, Dosier- und Mischsystem

 
  • Übersicht

    Für die Süßwarenindustrie ist der Gravomat BDS 0116/6000 ein sehr wirtschaftliches und äußerst flexibles Wäge-, Dosier- und Mischsystem für höchste Qualitätsansprüche. Das präzise Wägesystem garantiert höchste Rezepttreue, während die flexible Rezeptverwaltung schnelle Produktwechsel ermöglicht. Der Gravomat ist einsetzbar für Zuckersüßwaren jeglicher Art wie Gummi- & Geleeprodukte, Hart- und Weichkaramellen, Toffee & Fudge oder Massen für Schokoladen- und Müsliriegel.

    Konstruktiver Aufbau

    Der Gravomat wurde für die flexible und problemlose Integration auch in bestehende Produktionsanlagen unterschiedlicher Branchen konzipiert. Das ist besonders von Vorteil, wenn er als zentrale Dosier- und Mischstation eingesetzt wird. Der oder die Wiegebehälter sind an jeweils 3 Punkten über Wägezellen an einem Rahmen aufgehängt. Das einzelne Wiege-Messelement ist eine Wägezelle aus hochvergütetem Stahl mit Dehnungsmessstreifen (DMS). Ein Gehäuse (Metallfaltenbelag) schließt das Messelement hermetisch nach außen ab. Der Rahmen, auf dem gleichzeitig Anschlussteile für Dosieraggregate installiert sein können, ist mit dem Grundgestell verbunden.

    Unter dem Wiegebehälter können bis zu 3 Vorratsbehälter oder alternativ auch Vorkocher installiert werden.

    Funktionsbeschreibung

    Die Zuführung der einzelnen Komponenten kann von Vorratssilos, -tanks Zuführpumpen oder von einer Versorgungsringleitung erfolgen. Die exakte Dosierung erfolgt über Grobstrom- und Feinstromsteuerung. Dadurch wird eine größtmögliche Genauigkeit erreicht. Die Grundausführung des Gravomat sieht die Dosierung von 3 Komponenten vor, z.B. Zucker, Glukose und Wasser. Die Anzahl der Komponenten ist anforderungsabhängig erweiterbar. Zehn Komponenten und mehr sind nicht ungewöhnlich. Das Gewicht wird durch die Wägezellen in ein elektrisches Signal umgesetzt und ausgewertet. Entsprechend der Rezeptur erfolgt das Einwiegen der einzelnen Komponenten in den Wiegebehälter automatisch. Der Anteil von Grobstrom und Feinstrom kann produktspezifisch in der Dosiersoftware eingestellt werden, wodurch hohe Leistung bei hoher Genauigkeit erreicht wird.

     

    Vorteile:

    • IPC-gesteuertes Dosier- und Wägesystem mit variierbarem Ablauf des Dosierprogramms
    • Wiegetoleranz 100 g
    • Modulares System perfekt auf nahezu alle Anforderungen anpassbar
    • Paralleles Beschicken unterschiedlicher Produktionslinien
    • 1-3 Rezepturen gleichzeitig fahrbar
    • Optional: Mit Lösefunktion (BDS 116 L)
     
     
  • Technische
    Daten
     
    Technische Daten:
    Ausbringung: Mit einem Wiegebehälter bis max. 6.000kg/h (10.000 kg/h) (abhängig von der Anzahl der Komponenten und Trockensubstanzen)
    Glukoseanschluss: DN 65 (DN 80)
    Wasseranschluss: 3/4"
    Fassungsvermögen Wiegebehälter: 180 Ltr. (ca.250 l)
    Fassungsvermögen Vorratsbehälter: 425 Ltr. (1.000 l)
    Höhe A-Ausführung: 2.625 mm
    Höhe D-Ausführung
    mit Rapidkocher:
    3.435 mm
    Optional: Satzkocher BKS 112/114 anstelle Vorratsbehälter

    Technische Änderungen vorbehalten

     
     
  • Angebots-
    anfrage

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns über unser

    RFQ-Formular

     
  • Links und
    Downloads

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre. Diese können Sie über das Download Formular anfragen und herunterladen.

     
  • Anwendungs-
    beispiele
  • Teile und
    Service
  • Kontakt